Startseite > Kindergartenausstattung

Kindergartenausstattung

Ein Kindergarten gleicht einem zweiten Zuhause für die Kleinsten. Daher ist es sinnvoll, eine zweckmäßige, sichere, abwechslungsreiche und natürlich wohltuende Ausstattung und Einrichtung eines jeden Kindergartens zu präsentieren. Je nach Art des Kindergartens und Alter der Kinder kann die Einrichtung etwas unterschiedlich ausfallen, doch grundsätzliche Ausstattungsmerkmale dürfen generell nicht fehlen.
Kindergartenausstattung
Der Bedarf in einem Kindergarten an Ausstattungs- und Einrichtungsgegenständen ist schon relativ groß, aber dennoch sehr wichtig für die richtige Entwicklung eines Kindes. Eine Einrichtung kann da schon mal ein paar Milllionen verschlingen. Günstige Angebote, aber nicht billig, finden Sie in unserem Shop.

Kiga-/Kita-Grundausstattung

Zur Grundausstattung gehören im Kindergarten die Küche und das Bad. Neben Geschirr, Besteck und einem Servierwagen sind auch Handtücher, Papierservietten, Reinigungsmittel und Erste Hilfe Utensilien, wie Pflaster und Verbandskästen von Nöten. Hier richtet sich die Ausstattung auch viel nach dem jeweiligen Alter der Kinder einer Gruppe. Bei Kleinkindern sind Wickeltische, Badewannenschränke, Töpfchen und Anziehregale wichtig. In Bezug auf das Geschirr macht sich im Kindesalter nahezu unverwüstlicher Kunststoff am besten, da auch gerne mal ein Teller gen Boden gehen kann.

Der Wohlfühlkindergarten

Kindergarteneinrichtung-Innen-Krabbelecke
Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eines Kindergartens sollen sich die Kinder wohl fühlen, Ihren Spaß haben und zur Ruhe kommen können. Mit zur Grundausstattung gehören allen voran Stühle, Tische, weitere Sitz- und Liegemöglichkeiten, Betten, Regale und Schränke, Garderoben und Wickelkommoden. Kindergärten sind oftmals nach Altersklassen Raumgetrennt voneinander unterteilt. Daher machen sich gesamte Sitzgruppen für einen Raum sehr gut. Einzelne Kinderstühle und Kinderhochstühle sollte es ebenso geben. Tische gibt es je nach Bedarf und eigenen Wünschen in den verschiedensten Formen, Größen und Farben.

Normale Esstische sind ebenso im Einsatz zu finden, vielleicht zudem separate Tische zum Malen, Basteln und Werken. Für die nötige Mittagsruhe gibt es allerhand Liegemöglichkeiten, etwa Kinderliegen, einfache, leichte Matratzen oder stapelbare und leicht verstaubare Kinderbettchen. Zur Ausstattung, meist in einem kleinen Vorraum gelegen, werden auch Regale für die persönlichen Dinge der Kinder benötigt. Rucksäcke und Co. sollten in einem großzügigen Regal Ihren Platz finden.

Für Außen und Innen sind Spielburgen, Spielhäuser, Krabbelzäune und Spielpodeste optimal zum rumtollen und austoben geeignet. Da Kinder sich liebend gern draußen amüsieren, sind Turngeräte und Ballsportspiele sehr zu empfehlen. Angefangen von einfachen Fußbällen, bis hin zu Sportgeräten für die Balance und Motorik. Auch einfache Turnmatten können Sie im Kindergarten finden, diese häufig und gerne von den Kindern benutzt. Sandkästen, Klettergerüste mit Rutschen, Schaukeln, Bollerwagen und andere Outdoor-Fahrgeräte dürfen ebenso nicht fehlen.

Immer beliebter werden Trampoline. Trampoline sind oft schon ab zwei Jahren geeignet und bereiten einen riesen Spaß. Um schon einmal ganz langsam für den Führerschein zu üben sind Roller, Dreiräder und Kinder Tuktuks eine nette Abwechslung. Neben Spaß führen diese Geräte auch gut zur Teambildung bei und stärken das Sozialleben.

Was tun bei schlechtem Wetter?

Kindergartenausstattung-Einrichtung-Innen
Ist das Wetter nicht zum draußen Spielen geeignet, gibt es natürlich auch allerhand für die Beschäftigung im Kindergarten selbst. Zur Ausstattung hier gehören Mal- und Bastelutensilien, wie auch Musikinstrumente, Musikanalagen und jede Menge Kindergartenspiele. Geeignete Musikinstrumente sind Trommeln, Maracas, Klanghölzer, Xylophone und Klangschalen. Für die Erzieher im Kindergarten darf es gern auch eine Gitarre sein, um mit den Kindern zusammen Musik zu machen. Das richtige Soundsystem für den guten Klang, sowie viele tolle Kinder-CD’s sollte ein Kindergarten auch bereit halten. Durch die Musik bekommen Kinder das nötige Taktgefühl beigebracht, es fördert ungemein das genaue Hinhören, macht viel Spaß und bringt die Kinder zusätzlich zur Ruhe.

Wenn es der Platz in einem Kindergarten zulässt, sind Klappturnwände, Sprossenwände oder einfache Kletterwände im Innenbereich eine sportliche Alternative für das Spielen im Freien

Für das Lernen nebenbei eignen sich Forschungsspiele und –spielzeuge sehr gut. Kindermikroskope, Sanduhren, Reagenzgläser, Messbecher, Lupen, Kompasse, aber auch Spiele wie etwa „Kristalle selber züchten“ regen die Köpfe der Kleinsten auf eine unterhaltsame Art und Weise an.

Spielzeuge aus Holz

Kindergartenausstattung-Holzspielzeug
Wie schon vor vielen Jahren sind Holzspielzeuge heute immer noch sehr beliebt. Von der tollsten und längsten Holzeisenbahn bis hin zu unterschiedlichsten Holzbausteinen, um damit das zukünftige Traumhaus mit Bauernhof zu kreieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Gerade beim Bauen einer Eisenbahn können sich viele Kinder gleichzeitig miteinander beschäftigen. Mit einigen Bahnübergängen, jeder Menge Autos und Bäumen, Häusern und vielen Schienen kann das Bauen losgehen. Holzbrettspiele wie „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Vier gewinnt“ zählen zu den Gruppenspielen und finden Platz im Kiga-Equipement.

Wichtig hierbei: Je nach Alter der Kinder nur Spiele kaufen, welche die Kinder von den Regeln her auch schnell verstehen, da sonst der eigentliche Spielspaß zu kurz kommt.

Die „Großen“ unter den Kindergartenkindern

ABC Lernen im Kindergarten
Kinder, die kurz vor dem Schuleintritt stehen, interessieren sich häufig für die Schule und wollen zeigen, was sie bereits kennen und können. Dafür sind Tafeln und Kreide wie gemacht, um bereits vorab der Schule das ABC und die Zahlen zu üben. Auch Würfelspiele, die das Kopfrechnen fördern, sollte der Kindergarten parat haben. Die Wände können Sie diesbezüglich gestalten, gerade mit dem Aufhängen spezieller Lernposter. Spaß und Lernen zugleich gelingt sicher mit einem aufblasbaren Globus.

Letztlich gehört zur Kindergartenausstattung für den Innenbereich das, was viele Kinder selbst zuhause haben – Puppen, Puppenhäuser, Tierfiguren aus unterschiedlichen Materialen, Ritterburgen oder der allseits, vor allem bei Mädchen, beliebte Kaufmannsladen mit allerlei Zubehör. Bei so vielen verschiedenen Spielen und Freizeitmöglichkeiten könnte es fast schwer fallen, das Kind aus dem Kindergarten abzuholen.

Zu guter Letzt sind sämtliche Bücher in den Kindergartenregalen ein absolutes Muss. Dazu zählen Bücher zum Vorlesen, Bilderbücher, Kinderbücher, Lernhilfen oder auch leicht verständliche Fachliteratur, sowie auch die gern gelesenen „Wieso? Weshalb? Warum?“ Bücher und Spielbücher, in welchen die Kids Zaubertricks und Geschicklichkeitskünste üben, oder die neusten Ballspiele für die Gruppe raussuchen können.

Kindergarteneinrichtung komplett

hand-in-hand
Viele verschiedene Firmen bieten den Kindergärten und Kindertagesstätten auch Komplettausstattungen an. Das A und O ist, eine Atmosphäre in den Räumen zu schaffen, die den Kindern ein positives Aufwachsen ermöglicht. Die Kinder müssen sich aktiv und abwechslungsreich beschäftigen, aber auch mal zurückziehen können. Je nach Größe des Kindergartens sind einzelne Räume je nach Thema gestaltbar, andernfalls können Sie durch Raumteiler Struktur in die Räume bringen.

Eine gute und qualitativ hochwertige Einrichtung eines Kindergartens ist also von einigen Faktoren abhängig, aber auch im Handumdrehen realisierbar. Mit viel Liebe zum Detail wird ein Kindergarten zur Wohlfühloase aller Kinder, um sich optimal zu entwickeln. Wie so oft im Leben, die gesunde Mischung macht’s. Viele Möglichkeiten einer kindergerechten Gestaltung und Einrichtung gibt es allemal.