Startseite > Kinderschuhe

Kinderschuhe

Schuhe für den Kindergarteneinsatz

 

Im Kindergarten ist häufig Linoleum als Bodenbelag im Einsatz, das von Haus aus etwas kühler ist. Die Wahl der passenden Kindergartenschuhe ist sehr wichtig, da das Kleine ja einige Stunden jeden Tag verbringen wird. In einigen Kindergärten dürfen auch keine normalen Hausschuhe benutzt werden, bei glattem Boden und vielen Treppen ist die Unfallgefahr damit zu groß. Die Kindergärten haben deshalb eigene Listen mit den Dingen, die benötigt werden.

Wichtig ist auch, seine Sachen im Kindergarten zu kennzeichnen, eventuell mit Wäschebändern, damit man erkennen kann, wem was gehört. Prinzipiell gut in dem Alter ist es, Schuhe mit Klettverschluss zu verwenden. Bei Turnschuhen sollte eine helle, rutschfeste Sohle verwendet werden.

 

Hausschuhe für den Einsatz daheim

 

Wir haben zum Beispiel einen geölten Echtholz Fußboden bei uns, da braucht man keine Fellschuhe, damit es keine kalten Füße gibt, da reichen die normalen Hausschuhe.

Hausschuhe tragen viele Männer, Frauen und Kinder. Wer keine geschlossenen Hausschuhe mag, der kann auf Pantoffeln oder Pantoletten zurückgreifen. Auch die Kunststoff-Clogs sind als Hausschuhe tragbar.

Hausschuhe sind – wie der Name schon sagt – Schuhe, die zu Hause getragen werden. Männer, Frauen und Kinder tragen die unterschiedlichsten Modelle von Hausschuhen. Es gibt sie in unglaublich vielen Formen und vielen verschiedenen Farben. Hausschuhe sorgen dafür, dass man sich nicht verkühlt oder auf glatten Böden ausrutscht.

 

Welche Hausschuhe gibt es?

 

Es gibt unzählig viele Modelle an Hausschuhen. Schön warm im Winter sind z. B. Hüttenschuhe. Dabei handelt es sich um eine Art Strumpf mit einer festen Sohle. Oft sind die Sohlen mit einem Rutschstopp ausgerüstet. Weiterhin gibt es für die kalte Jahreszeit warme hohe Hausschuhe aus Filz. Die Sohlen sind aus Gummi oder PVC. Kreppsohlen sind nicht mehr gebräuchlich. Auch Lammfellhausschuhe sind im Winter wunderbar warm und weich.

 

Für den Sommer tragen Männer und Frauen neben den geschlossenen Hausschuhen auch gerne Pantoffeln. Frauen bevorzugen dabei die Pantoletten mit und ohne Absatz. Je nach Mode variieren die Formen der Hausschuhe. Im Trend sind auch die Clogs aus Kunststoff, die in vielen verschiedenen Farben erhältlich sind. Selbst die „Birkis“ werden von einigen Menschen gern als Hausschuhe getragen.

 

Auch Problemfüße benötigen die passenden Hausschuhe. Manche Anbieter haben sich auf Schuhe in bequemen Weiten spezialisiert.

 

Hausschuhe und Kinderfüße

 

Für Kinderfüße ist es besonders wichtig, dass diese passende Hausschuhe bekommen. Da sich diese Füße im Wachstum befinden, kann zu kleines oder zu enges Schuhwerk Schäden an der Fußstellung und an den Zehen verursachen. Vor dem Kauf der Hausschuhe legt man daher ein Stück Pappe unter den Fuß des Kindes und umrundet den Fuß mit einem Bleistift. Dem so gewonnenen Fußabdruck wird noch etwa ein halber bis 1 cm an Rand zugegeben. Dann schneidet man die Schablone aus und hat so schon einmal ein passendes Modell für den Kauf der Hausschuhe.

Natürlich sollte man beim Schuhe kaufen das Kind mitnehmen, und zwar nicht nur, weil dem Kind die Hausschuhe gefallen sollen, sondern um auch die exakte Weite der Schuhe zu finden. Aber die Schablone kann man schon einmal auf die Sohle des gewünschten Modells der Hausschuhe legen und so eine Vorauswahl treffen.

Besucht doch auch  noch die kostenlosen Malvorlagen und die Kinderspiele Seiten!